Blick vom Jenner auf den Königssee

In und um Berchtesgaden

Jenner am Königssee

Erleben Sie den einzigartigen Königsblick!

Die Jennerbahn am Königssee im Berchtesgadener Land erschließt eine Fülle genussreicher, geradezu königlicher Wander- und Tourenerlebnisse. Das gut ausgeschilderte Wegenetz eröffnet individuelle Möglichkeiten. Den Jennergipfel (1.874 m) und seinen unvergleichlichen Ausblick auf die 2.000 m steil abfallende Watzmann-Ostwand und dem Königssee erreichen Sie in nur kurzer Zeit. An der Bergstation lädt eine große Sonnenterrasse zum Verweilen ein.

Kehlsteinhaus (1834)

Eine historische Aussicht über das Berchtesgadener Land

Seit 1952 wird das Kehlsteinhaus als Berggaststätte geführt. Der Weg vom Parkplatz zu Kehlsteinhaus ist ein besonderes Erlebnis: über die atemberaubende Kehlsteinstraße und den luxuriösen, prunkvollen, messingverkleideten Aufzug gelangen Sie in 41 Sekunden 124 m in das Innere des Bergrestaurants Kehlsteinhaus, dem Eagle's Nest. Genießen Sie das grandiose Panorama, den schnellen Service und die gute Küche. Das Haus im unberührten hochalpinen Umfeld wird Sie begeistern...

Obersalzbergbahn

Sommerrodelbahn – Lindeweg – Scharitzkehlalm

Stressfrei geht es vom Parkplatz Schießstättbrücke über Wiesen und Wälder mit der Obersalzbergbahn bis zur Bergstation auf 1000 m. Die 600 m lange Sommerrodelbahn mit automatischen Aufzug erreichen Sie nach kurzem Fußmarsch hinab auf der Asphaltstraße. Die Sommerrodelbahn ist bei schönem Wetter täglich geöffnet (Kombikarte Obersalzbergbahn & Sommerrodelbahn möglich). Von dort geht es weiter, vorbei am Gasthof Hochlenzer und Gasthof Graflhöhe (Windbeutelbaron), auf dem insgesamt 5,4 km langen Carl-von-Linde-Weg. Der mäßig ansteigende Weg führt vielfach durch den Wald, ermöglicht Ihnen aber auch schöne Blicke auf die umliegenden Berge und das Tal. Nach ca. 1 Stunde Gehzeit erreichen Sie die Scharitzkehlalm. Zurück geht es über den gleichen Weg bis zur Obersalzbergbahn, Rückfahrt mit dem Bus (Linie 838) möglich

Rossfeld – Panoramastraße

Deutschlands höchstgelegene Panoramastraße

Die Fahrt über Deutschlands höchstgelegene, mautpflichtige Panoramastraße ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Straße führt auf eine Höhe von 1600 Metern und liegt mit ihrer Scheitelstrecke teilweise auf österreichischem Gebiet. Die Rossfeldstraße bietet einen Einblick in die Berchtesgadener Alpenlandschaft und ins über 1000 Meter tiefer gelegene Salzachtal mit der Mozartstadt Salzburg. Sie ist bequem mit Pkw oder Bus erreichbar und eine beliebte Motorrad-Ausflugsstrecke. Die Panoramastraße ist Ausgangspunkt für Bergwanderungen, unter anderem zum Purtscheller Haus (1692 m) oder Kehlsteinhaus (1834 m).

Besuch der Watzmanntherme

Das Angebot der Watzmann Therme ist so breit gefächert, dass jeder auf seine Kosten kommt. Familien mit kleineren Kindern finden ihre eigene Wasserwelt im farbenfrohen Eltern-Kind-Bereich mit großem Planschbecken, Trockenspielgelände, Kinder-WC und Wickeltisch. Die Größeren vergnügen sich im Spaß- und Erlebnisbecken mit Strömungskanal und Wasserliegen, sausen durch die 80-Meter Black-Hole-Rutsche und ziehen im Schwimm- und Sportbecken ihre Bahnen. Im Freigelände warten ein Beachvolleyball-Feld und Tischtennisplatten auf Aktive.

2-,4-Stunden- oder Tages-Karte erhältlich, Bergwerkstraße 54, 83471 Berchtesgaden.

Salzzeitreise Berchtesgaden

Glück auf!

Tief unter dem Salzberg in Berchtesgaden wartet eine verborgene Welt auf Sie. Lange Zeit war das Betreten der weitläufigen Stollen nur den Berchtesgadener Bergleuten erlaubt. Heute steht ein Teil des seit 500 Jahren tätigen Bergwerks allen interessierten Besuchern offen. (Temperatur konstant +12°C)

Salzbergwerk Berchtesgaden, Bergwerkstr. 83, 83471 Berchtesgaden

Dokumentation Obersalzberg

Dokumentationszentrum und Bunkeranlagen am Obersalzberg

Eine ständige Ausstellung des Instituts für Zeitgeschichte über die Geschichte des Obersalzbergs und die Nationalsozialistische Diktatur. Die Ausstellung zeigt über 950 Fotos, Dokumente, Plakate, Film- und Tonaufnahmen und man kann die Bunkeranlage am Obersalzberg besichtigen. Bis heute ist die Dokumentation Obersalzberg die weltweit einzige Dauerausstellung, die sich mit allen wesentlichen Themen der NS-Zeit beschäftigt.

Geöffnet von Mo – So, von 09.00 – 17.00 Uhr, letzter Einlass 16.00 Uhr,

Salzbergstr. 41, 83471 Berchtesgaden, Buslinie 838 ab Bahnhof Berchtesgaden

Besuch der Wallfahrtskirche Maria Gern

Eine historische Aussicht über das Berchtesgadener Land

Die Wallfahrtskirche Maria Gern liegt nördlich des Ortskern von Berchtesgaden am Eingang des Hochtales zwischen Kneifelspitze, Almbachklamm und dem südlichen Untersberg. Die Kirche wurde in den Jahren 1708 – 1710 erbaut; ihr Innenraum in den folgenden Jahren bis 1725 ergänzt. Im Zentrum des Hochaltars (1715) trohnt das Gnadenbild aus dem Jahr 1666, eine Madonna mit Kind, die im Laufe des Kirchenjahres mit verschiedenen prächtigen Barockgewändern bekleidet werden kann. Sie erreichen die Kirche mit der Buslinie 837 ab Bahnhof Berchtesgaden, kostenlos mit ihrer Kurkarte.

Hintersee und Zauberwald

Eines der schönsten Geotope in Bayern

Umgeben von gigantischen Gipfeln hat der Hintersee bei Ramsau am Fuß der Reiteralm viele Maler und Dichter in seinen Bann gezogen. Märchenhaft ist auch seine Umgebung: Man erreicht ihn über einen wunderschönen Fußweg von Ramsau durch den Zauberwald.

Ein Naturlehrpfad gibt Ihnen Einblick in die reiche Pflanzenwellt des Zauberwalds. Rund um den See informiert Sie ein Themenweg über die romantischen Maler des 19. Jahrhunderts (Gehzeit ca. 1,5 Std.). Die Gaststätten am Seeufer laden zum Verweilen ein oder erforschen Sie den See mit einem Ruder- oder Tretboot.

Nationalpark Berchtesgaden

Wollen Sie die Vielfalt der Natur mit allen Sinnen entdecken und erleben? Dann sollten Sie den Nationalpark Berchtesgaden besuchen! Naturschutz, Forschung, Erholung und Umweltbildung: Der Nationalpark erfüllt viele Aufgaben. Das Schutzgebiet wurde 1978 gegründet und umfasst eine Fläche von 210 km². Es befindet sind in Staatseigentum.

Faszination und Motivation durch fundierte Information: Zentrale Anlaufstelle ist das Nationalpark-Haus, Franziskanerplatz 7, 83471 Berchtesgaden. Hier können Sie anhand von Ausstellungen, Filmen, Diaschauen, Büchern und anderem mehr informieren.

Das Nationalpark-Haus hat täglich von 09.00-17.00 Uhr geöffnet!

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH